Home

 Holzwissen
   Der Baum
   Nadelholz
   Laubholz
   Exoten
   Gefahren für das Holz

 Praxistipps
   Konstruktiver Holzschutz
   Grundregeln
   Holz richtig behandeln
   Vorbehandeltes Holz
   Deckender Anstrich
   Entgrauen und Ölen

 Produktprogramm
   Garten
   Aussen

 Praxisfragen

 Holzlexikon

 Produktprogramm
   Garten
   Aussen


  Der Baum -
        ein Kunstwerk der Natur
Jeder Baumstamm verfügt im Prinzip über die gleiche Anatomie: Die Außenschicht � Rinde oder Borke genannt � besteht aus relativ weichem Korkgewebe. Sie schützt die darunter­liegenden Schichten vor Witterungseinflüssen und Beschädigungen. Der Innenrinde (auch Bast genannt) folgt die Kambiumschicht (Zuwachs­schicht). Sie bewerkstelligt das Wachstum, indem sie nach innen Holzzellen (Splintholz) und nach außen Bastzellen bildet. Dieser fort­laufende Prozess wird von den Jahreszeiten beeinflusst. Im Frühjahr werden großvolumige Zellen (Frühholz), im Sommer kleinvolumige (Spätholz) gebildet. Dieser ständige Wechsel im Wachstumsprozess erklärt die unterschiedliche Farbgebung innerhalb eines Jahresringes und sorgt für die lebendige Maserung bei geschnittenem Holz. Diese Jahresringe entstehen nur bei Bäumen, die in Klima­bereichen mit ausgeprägtem Sommer und Winter wachsen. Hölzer aus subtropischen oder tropischen Gebieten bilden in der Regel vollkommen gleichmäßige Zuwachszonen aus. Das Holzbild ist deshalb sehr einheitlich und zeigt eine ausgewogene Struktur.
Nach einer dicken Schicht Splintholz folgt der Kern. Er ist die stützende Säule des Baumes und liefert das härteste Holz der jeweiligen Baumart. Im Laufe seines Wachstums verwandelt jeder Baum immer mehr Splintholz in wertvolles Kernholz. Faustregel: Je älter der Baum, desto mehr Kernholz ist vorhanden. Das erklärt, warum alte Bäume gerade für die Holzverarbeitung so wertvoll sind.

Bitte klicken Sie für weitere Informationen auf den Stamm
Die äußere Rinde (Borke) Die innere Rinde (Bast) Die Kambiumschicht Das Splintholz Das Kernholz


Diese Seite wird präsentiert von:

Datenschutz | Impressum | Kontakt | Weitere Akzo Nobel-Sites