Home

 Holzwissen
   Der Baum
   Nadelholz
   Laubholz
   Exoten
   Gefahren für das Holz

 Praxistipps
   Konstruktiver Holzschutz
   Grundregeln
   Holz richtig behandeln
   Vorbehandeltes Holz
   Deckender Anstrich
   Entgrauen und Ölen

 Praxisfragen

 Holzlexikon

 Produktprogramm
   Garten
   Aussen


  Praxisfragen

Wo sind farblose Lasuren im Außenbereich sinnvoll angewendet?
Die Vergrauung unbehandelten Holzes wird durch farbige - also mit Pigmenten versehene - Lasuren verhindert.
Zur Auffrischung können farblose Lasuren verwendet werden. Das Holz wird geschützt, aber erhält keine zusätzlichen Pigmente. Nicht direkt bewitterte Hölzer (Dachuntersichten) können aber auch farblos angestrichen werden.
Liegt es an den Wirkstoffen, dass manche Holzschutzmittel so stark riechen?
Die Wirkstoffe selbst sind geruchsfrei; der Geruch entsteht durch Lösemittel, die beim Trocknen verdampfen. Sorgen Sie daher immer für gute Belüftung, sofern Sie nicht im Freien arbeiten.
Was ist mit "statisch nicht beanspruchten Hözern" gemeint?
So nennt man Hölzer, die nicht der Standsicherheit baulicher Anlagen dienen: Pergolen, Fassadenverkleidungen, Zäune, Fenster, Türen, Tore etc. sind "nicht tragende" bzw. statisch nicht beanspruchte Holzbauteile.
Welche Anstrichprodukte sind für kesseldruckimprägnierte Hölzer wie z.B. Palisaden geeignet?
Kesseldruckimpr�gnierte H�lzer sind gegen F�ulnispilze und Insekten gesch�tzt, oftmals jedoch nicht gegen holzverf�rbende Organismen. Soll das Holz lasiert werden, eignet sich daf�r die Xyladecor Holzschutz-Lasur. Eine Vorbehandlung mit Xyladecor Holzschutz-Grundierung sorgt f�r eine Reduzierung von Holzverf�rbungen und Feuchtigkeitsschwankungen. Ist ein heller deckender Anstrich gew�nscht, sollten zuvor zus�tzlich 2 Anstriche mit Consolan Isoliergrund Wei� get�tigt werden, um das Durchschlagen farbiger Holzinhaltsstoffe zu vermeiden.
Woher kommt der grüne Belag auf Holz im Außenbereich und wie lässt er sich entfernen?
Bei dem Belag handelt es sich um Moos- und Algenbewuchs. Er bildet sich vor allem auf Untergründen, die wenig Sonne bekommen und deshalb länger feucht sind. Das Holz wird davon nicht zerstört. Der Bewuchs lässt sich mit Hilfe einer 5-prozentigen Chlorbleichlauge (in Drogerien erhältlich) oder mit entsprechenden Mitteln aus Pflanzenschutzabteilungen entfernen. Nach der Behandlung muss der Untergrund mit Wasser abgewaschen werden.
Woran liegt es, wenn an Außenwänden unter lasierten Holzverkleidungen die Putzfläche nach Regen braun verfärbt sind?
Dünnschichtige Lasuren sind feuchtigkeitsregulierend: Sie lassen Feuchtigkeit in das Holz eindringen, wodurch wasserlösliche farbige Holzinhaltsstoffe austreten können. Das Hirnholz sollte deshalb mit Kunstharzlack "verschlossen" werden. Die Verfärbungen auf dem Putz lassen sich mit Natriumdithionit in 10- bis 15-prozentiger Lösung (in Drogerien erhältlich) beseitigen.


Diese Seite wird präsentiert von:

Datenschutz | Impressum | Kontakt | Weitere Akzo Nobel-Sites